Alles echt und nichts gelogen!

Standard

Glaubt ihr irgendwas an Facebook und Co. ist echt?

Es ist wie eine Fantasiewelt, geschaffen um aus der Realität zu fliehen. Präsentieren und bewerten, Urteilen, Kritisieren und was weiß ich was nicht alles! Eine Horde am Ansammlungen, die sich in der virtuellen Welt die Bestätigung erhoffen, die sei sonst in ihrem bisherigen Leben nicht bekommen haben. Weil wir zum größten Teil, Kinder von Eltern sind, die es selbst nicht leiht hatten und weitergaben, was sie selbst kannten oder für richtig hielten, tragt ein jeder einen Knacks weg, der ihn ein Leben lang begleitet. Die einen Leiden unter ihren „Fehlern“ und die anderen sehen sie als Chance sich neu zu definieren und sich anzunehmen. Wobei letzteres sicherlich nicht einfach ist.

Die Onlinewelt, mit ihren sozialen Netzwerken, die alle nur eine Facette einer Person zeigen, nämlich die, die sie bereit ist zu präsentieren. Dennoch glauben viele auf den ersten Blick, dass das Leben einer bestimmten Person, sich genau so zuträgt. Man weiß selten wie es dahinter aussieht und sieht in den Netzwerken, meist nur die Ergebnisse einer Überlegung, eines Gedanken, einer Arbeit. Die Prozesse dahinter sieht kaum einer, es seiden auch diese werden veröffentlicht, aber das sieht man doch dann selten. Das vieles oftmals mit Anstrengung verbunden ist. Das Beziehungen nicht immer harmonisch und rosig sind und auch der Alltag nicht unbedingt jeden Tag von Sonnenschein gezeichnet ist. Dennoch versuchen wir, so löblich es auch sein mag uns von der besten Seite, zu zeigen und Posen bei jeder Gelegenheit. Sodass die Kids heute, immer mehr Barbiepuppen gleichen oder einer Werbesäule für Firmen. Kaum noch Menschliche Poren sind zu sehen wenn man sich die Bilder in den Medien ansieht. Die Models gleichen meist irgendwelchen Klonen die Genmanipuliert erzeugt wurden um perfekt auszusehen. Doch wir sind keine Klone, keine makellosen Kreationen und auch keine emotionslosen Roboter.

Wir sind Menschen, ein Tier, dass es bis heute nicht geschafft hat seine wahre Natur zu erkennen, sondern immer noch kopflos, suchend durch die Jahre geht.

Peace and Love

Sahra-Latifa Warrelmann

Advertisements

Künstliche Gebärmutter- Vom Mensch zum Nichtmenschen!

Standard

Wann sind die Grenzen erreicht?

Wozu heutzutage noch etwas selbst erledigen. Der Mensch gibt alles was in menschlich macht ab um etwas zu sein was er gar nicht ist. Um das Ego zu stärken. Wir essen schon nicht mehr gemeinsam, kochen unsere Mahlzeiten nicht mehr selbst, wir wissen nicht mehr was es bedeutet unsere Kleidung am Körper herzustellen. Wir erziehen unsere Kinder nicht mehr selbst und auch das denken haben wir vor einiger Zeit der Obrigkeit überlassen. Bei Beschwerden lassen wir uns operieren, nehmen gefährliche Medikamente ein und lassen den Arzt beurteilen was uns fehlt, anstatt unseren Körper wahrzunehmen und nach der Ursache selbst zu suchen. Es gibt kaum noch menschliche Handlungen die wir ausüben. Kein Wunder das es uns zunehmend an Menschlichkeit fehlt und wir gar nicht mehr wissen was es bedeutet Mensch zu sein. Wir verwandeln und freiwillig in eine Spezies, die von Technologie abhängig ist, weil wir glauben so endlich die Zeit zur Selbstoptimierung zu gewinnen.

In Wirklichkeit heucheln wir uns selbst nur etwas vor, denn Zeit für die Suche nach unserer Bestimmung finden wir nicht, sondern nur mehr freie Stunden, die wir mit Nichtigkeiten verbringen können. Mit Ausbeutung, Rücksichtslosigkeit, egoistischer Selbstverwirklichung und der eigenen Versklavung. Wir lassen uns von Geld regieren, gehen für anderer Leute Probleme in den Tod und zerstören ganze Landflächen, die ausreichend wären um unzählige Familien zu ernähren. Und nun nehmen wir uns noch einer der kostbarsten Dinge, die uns ausmachen, das Austragen der eigenen Nachkommen.

Schlimm genug, dass wir es nicht mehr Mutternatur überlassen welches Genmaterial in der nächsten Generation steckt, sondern schon die Befruchtung im Reagenzglas abläuft, aber nun auch ein künstlicher Uterus? Sollen die künftigen Generationen, mit dem Menschen nichts mehr am Hut haben? Was ist der Plan, für die Zukunft der menschlichen Rasse? Wollen wir uns selbst zu Aliens machen?
Irgendwann sollte der Mensch feststellen, das er Grenzen überschreitet, die sein eigenes Genick brechen werden!

Was denkt ihr, über die neuen Errungenschaften wie Biobag und den Brutkasten für zu Hause?

 

Liebe Grüße und euch noch ein schönes Wochenende 🙂

Peace and Love

Sahra- Latifa Warrelmann

Das Beitragsbild stammt von Science ORF