Alles echt und nichts gelogen!

Standard

Glaubt ihr irgendwas an Facebook und Co. ist echt?

Es ist wie eine Fantasiewelt, geschaffen um aus der Realität zu fliehen. Präsentieren und bewerten, Urteilen, Kritisieren und was weiß ich was nicht alles! Eine Horde am Ansammlungen, die sich in der virtuellen Welt die Bestätigung erhoffen, die sei sonst in ihrem bisherigen Leben nicht bekommen haben. Weil wir zum größten Teil, Kinder von Eltern sind, die es selbst nicht leiht hatten und weitergaben, was sie selbst kannten oder für richtig hielten, tragt ein jeder einen Knacks weg, der ihn ein Leben lang begleitet. Die einen Leiden unter ihren „Fehlern“ und die anderen sehen sie als Chance sich neu zu definieren und sich anzunehmen. Wobei letzteres sicherlich nicht einfach ist.

Die Onlinewelt, mit ihren sozialen Netzwerken, die alle nur eine Facette einer Person zeigen, nämlich die, die sie bereit ist zu präsentieren. Dennoch glauben viele auf den ersten Blick, dass das Leben einer bestimmten Person, sich genau so zuträgt. Man weiß selten wie es dahinter aussieht und sieht in den Netzwerken, meist nur die Ergebnisse einer Überlegung, eines Gedanken, einer Arbeit. Die Prozesse dahinter sieht kaum einer, es seiden auch diese werden veröffentlicht, aber das sieht man doch dann selten. Das vieles oftmals mit Anstrengung verbunden ist. Das Beziehungen nicht immer harmonisch und rosig sind und auch der Alltag nicht unbedingt jeden Tag von Sonnenschein gezeichnet ist. Dennoch versuchen wir, so löblich es auch sein mag uns von der besten Seite, zu zeigen und Posen bei jeder Gelegenheit. Sodass die Kids heute, immer mehr Barbiepuppen gleichen oder einer Werbesäule für Firmen. Kaum noch Menschliche Poren sind zu sehen wenn man sich die Bilder in den Medien ansieht. Die Models gleichen meist irgendwelchen Klonen die Genmanipuliert erzeugt wurden um perfekt auszusehen. Doch wir sind keine Klone, keine makellosen Kreationen und auch keine emotionslosen Roboter.

Wir sind Menschen, ein Tier, dass es bis heute nicht geschafft hat seine wahre Natur zu erkennen, sondern immer noch kopflos, suchend durch die Jahre geht.

Peace and Love

Sahra-Latifa Warrelmann

Advertisements

Generation Pokémon

Standard

Die Jugend heutzutage. Sitzt nur vor den Rechnern und Smartphones. Menschliche Kommunikation ist ihnen fern. Sie verwenden komische halb englisch halb Deutsche Wörter. Manchmal könnte man auch meinen, sie haben einfach sinnlos ein paar Buchstaben aneinandergereiht und ihnen einen Sinn geben. Welch eine Verschwendung. Kaum einer ist in der Lage sich über das Weltgeschehen auszudrücken. Politik und Geographie und die Sprache, all das scheint verloren. Als wäre das nicht genug, setzen sie dem Ganzen mit ihren wilden Frisuren, kunterbunten Farben, engen Kleidern und extremen Auftreten, einen oben drauf. Dass da noch keiner eingeschritten ist? Wie kann man das als Eltern zulassen?

Na ja, jede Generation besitzt etwas, das die Vorherige als Verlust der alten und wichtigen Werte sieht. Natürlich sieht es etwas befremdet aus, wenn man eine Horde Jugendliche auf ihre Handys starrend durch die Straßen ziehen sieht. Doch betrachtet man es aus einer anderen Perspektive erkennt man, dass sich andere Werte bilden und wieder entdecken.
Ich sehe sie oft nach der erfolgreichen Pokémon Suche, an dem Platz noch chillen. Sie unterhalten sich ganz ohne Handy, manchmal oft stundenlang. Entdecken die Welt und sind in der frischen Luft und das alles mit ihren eigenen Augen.
Ja sie wissen vielleicht nicht großartig viel über Politik und Geographie. Auch das Weltgeschehen interessiert sie wenig. Wen wundert es? Vielleicht haben sie einfach nur erkannt, dass die Welt sich nicht verändert, in dem man sich nach diesen Werten richtet. Vielleicht entdecken sie ihre Möglichkeiten in dem sie zurück zur Gemeinschaft gehen und alte Werte mit neuen vereinen und somit etwas Ungewöhnliches aber nichts Schlimmes schaffen.

Vielleicht ist es auch einfach nur so, dass nichts gleich bleibt. Sich nun mal alles verändert. Die Generationen passen sich an ihre Möglichkeiten an. Jeder Generation stehen andere Optionen und Ressourcen zur Verfügung, weshalb es nur logisch ist, dass es nicht gleich bleiben kann.
Die Frage ist also nicht: Welche Werte gehen verloren? Sondern, welche Werte entstehen neu?
Natürlich kann man auch alles verteufeln und als ein Rückschritt sehen Ja warum nicht Ist haltjoaaufregen haltwem´s gefällt?!

Ich geh lieber mit der Jugend Pokémon zocken macht Spaß und man entdeckt neue Werte.

Wir Erwachsene sollten aufhören zu glauben, dass das was wir sagen, wissen oder mehr noch glauben zu wissen, das absolut Richtige ist, denn schließlich sind wir ja die Erfahrenen.Deswegen sehnen wir uns ja auch hin und wieder nach der Leichtigkeit der Jugend und Kindheit. Nicht nach dem Kind sein, mehr nach der Unbefangenheit. Weil wir ja als Erwachsene so glücklich sind

Lassen wir unseren Frust nicht an der nächsten Generation aus in dem wir alles an ihnen kritisieren. Sehen wir sie als weiter Chance zu lernen und zur Entwicklung.

Noch ein kleiner Gedanke, Kommunikation ist echt was Tolles :) Wer die Jugend nicht versteht kann mit ihr reden. Sie beißen nicht. Sind meist echt lieb :)

Was denkt ihr über die Genrationen Konflikte? Was haltet ihr von der heutigen Jugend? Aus welcher Sicht betrachtet ihr das Ganze?

Würde mich total interessieren 🙂

Liebe Grüße

Sahra