Sahra-Latifa Anita Warrelmann

 

3
Das Leben ist ein kostbares Gut ❤

 

„Wer ich bin entscheide ich allein, was ich bin kann ich jeden Tag ändern!“ – aus meinem Buch „Natürliche Schönheit – Weil perfekt nicht makellos bedeutet!“

26 Jahre jung, voller Tatendrang, tollpatschig, ehrgeizig, offen, solidarisch, naturgebunden, abenteuerlustig, tiefgründig und irgendwie ein erwachsenes Kind.

 

 

 

 

Ich schreibe wie jeder andere auch, der sich der Lyrik versprochen hat über Themen, die mich beschäftigen. Meist handeln sich meine Artikel von der Psychologie des Menschen, Philosophie, Politik und Gesellschaft, Kunst und alternative Heilmethoden. Manchmal aber fasse ich meine Gedanken einfach nur in einer Geschichte zusammen und schenke so meiner Haltung eine bildliche Komponente.

 

Peace and Love und alles Gute dir. ❤

Sahra-Latifa A. Warrelmann.

 

—- Halt! Noch nicht gehen. Du hast doch noch gar nicht über The CrazyLife erfahren, die Tochter des Verrückten Norms. ———————————————— ❤ ———————————

Möchtest du mehr über mein Handeln&Tun erfahren, dann besuche doch meine Firmenhomepage. Dort findest du meine Fotografien, Coaching Angebote sowie Events und individuelle Designs. Doch vor allem kannst du dich dort in mein Magazin „The CrazyLife“ einlesen. The CrazyLife Magazin ist eine Zeitschrift, die sich „alltäglichen“ Themen beschäftigt, die jeden Bewegen, aber zu wenige darüber sprechen, weil man es nie lernte oder die Plattform dafür nicht geboten ist.  Wie gehe ich auf Menschen zu trotz Unsicherheit? Wie setzte ich Ziele? Was bedeutet Selbstreflexion? Wie kann ich mich meinen Ängsten stellen und wie schaffe ich es endlich meine Vorhaben in die Tat umzusetzen. Diese und ähnliche Fragen behandelt das Magazin. Außerdem bietet ein Arbeitsbereich bzw. ein User-Bereich, die gelesen Artikel zu verarbeiten und sich selbst zu reflektieren. Gastautoren, kunstvoll gestaltete Fotos mit eindrucksvollen Posen lockern das Magazin auf und verwandeln The CrazyLife-Magazin in ein Unterhaltungsmedium für alle die an Inspirationen nicht an einer aufgedrückten Meinung interessiert sind.

Folge dem Link und finde die Lösung… … oder einfach nur eine mega abgefahrene Zeitschrift.

Hier ein Artikel aus der ersten Ausgabe:

Simona Aurelia Maier Ein Strahlemensch, der nicht nur innerliche Barrieren bezwang

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Sahra-Latifa Anita Warrelmann

  1. Jerko Usmiani

    Hallo Sahra,

    ich bin ein kroatischer Rassist und koblauchfressender Kanacke. Bin Christen- Juden- und Moslemfeind (können die Hindus nur froh sein, dass ich so wenig Kontakt zu denen hatte ;-). Vermutlich unwissentlicher Agnostiker, eher sicher aber knallharter Atheist. Bin durch das Nachverfolgen eines Suchbegriffs meines eigenen Blogs auf den Deinen gestoßen.

    Hierzu mein großes Kompliment. Du bist zwar – wie so viele Frauen – (hab vergessen zu sagen, dass ich auch überzeugter Macho bin 😉 ein wenig ausschweifend. Aber Du bist lesenswert.

    Besonders freue ich mich aber – und ja, es wird Dich vermutlich nerven – darüber, dass Du schwarz bist. Du bist mit Deinem cleveren Kopf und Deiner lustigen Schreibe wirklich eine Bereicherung für unsere Gesellschaft!

    Bleib bitte so, mach was aus Dir und zeig den doofen deutschen „Kartoffeln“, dass wir alle etwas aus uns machen können. Es kommt hierzulande schon längst nicht mehr auf die Hautfarbe oder die Herkunft an. Leider haben das die meisten immer noch nicht begriffen. Dummerweise aber leider viele der sog. Migranten selbst auch nicht!

    Grüße in die Stadt mit dem grauseligsten Sportwagenbauer aller Zeiten und dem neuen Heim von AMG 😉

    JU

    Gefällt 1 Person

    1. @Peter Jebsen 🙂 Hey Hey Peter.
      Na ja manchmal fabriziere ich irgendwas, was nicht wirklich ansehnlich ausschaut 🙂 In solchen Momenten bin ich dann skeptisch ob das auch schmeckt. Aber hauptsächlich liegt es daran, dass ich das Essen oftmals versaue wenn, ich zwischendrin abschmecke 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Anonymous 🙂 Danke für deine Meinung. Danke fürs Teilen meines Blogs und danke danke für das Feedback 🙂 Mich freut es von dir zu lesen. Und nochmal Danke Danke 🙂 Ich werde weiter machen. Ich wünsche dir einen schönen Tag 🙂

    Gefällt mir

  3. Anonymous

    Hallo Sahra, fand deine zwei aktuellsten Texte wirklich sehr lesenswert und du triffst den Nagel mit deinen Fragen sehr gut auf den Kopf. Hoffe du hast noch viele Leser. Wünsch dir alles gute und habe deinen Blog auf facebook geteilt.

    Einen guten Rutsch,

    Anonymus

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Die Menschen lieben – Mein Sommerzimmer

  5. Pingback: Die Verbrechen die wir nicht sehen! | Verrückt der Norm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s