Die Einsame Furcht

Standard

Zur Abwechslung mal ein Gedicht 🙂 Mir war danach… Ist ein bissel melodramatisch…Aber es passt gerade zum Wetter.

 

Nach vielen Jahren hat mich die Angst verlassen.

Euphorisch wird die ganze Luft geatmet.

Kaputt mein sein vollkommen überarbeitet.

Leere hat sie in mir gelassen.

Zog durch die Welt, wollte sehen wollte loslassen.

Das Rückgrat gestärkt mit Zuversicht gerüstet.

Die Stärke ist es die alte Türen öffnet.

Ab heute. Ja ab heute werd ich keine Chance mehr verpassen.

Das Versagen an der Ecke wartet

Mein Missklang, mein Zweifel es abwartet.

Meine Rufe erhört worden, gefangen und geborgen.

Der Kampf mich vollkommen eingenommen.

War ich vom Ehrgeiz ganz und gar benommen.

Die quälend sanfte Inhaltslosigkeit scheint nicht existent.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s